Kategorie-Archiv: in München

Photography Playground im MMA

„Licht und Raum durch das Auge der Kamera erleben.“ Das ist das Motto des OLYMPUS PHOTOGRAPHY PLAYGROUND 2015, welcher vom 25. August bis 20. September 2015 in München im früheren Industrieheizkraftwerk MMA – Mixed Munich Arts gastiert. Der Eintritt ist frei!

Photography Playground_MMA

Gezeigt wird die interaktiven Ausstellung „Night&Day“. Daneben gibt es eine Art Spielplatz für alle Fotografiebegeisterten, auf dem nach Lust und Laune geshootet werden kann.

Photography Playground_MMA_9

Photography Playground_MMA_13

„Jeder Besucher erhält kostenlos am Eingang eine OLYMPUS Leihkamera.“- das verspricht zumindest die Webseite. Die integrierte SD-Karte darf man behalten. Eine tolle Aktion, wie ich finde. Zumindest in der Theorie. Photography Playground im MMA weiterlesen

Münchner Blade Night mit Anni Friesinger-Postma und Ingalena Heuck

München hat ja so einiges zu bieten: sportlich, kulturell, kulinarisch und, und, und. Da darf eine Blade Night nach dem Dresdner Vorbild- denn da fand 1998 die erste Blade Night in Deutschland statt- nicht fehlen.

Ursprünglich handelte es sich bei den Blade Nights in den 90er Jahren in vielen Städten um eine Demonstration der Skater für ihre Rechte als eigenständige Verkehrsteilnehmer. Inzwischen sind die Blade Nights aber reine Sportevents.

Veranstalter der Münchner Version ist seit 1999 die Umweltorganisation Green City e.V., die sich für eine grünere und lebenswertere Stadt einsetzt. Namensgeber der Blade Night und Hauptpartner ist seit 2010 die AOK Bayern. Mit mittlerweile bis zu 10.000 Teilnehmern pro Veranstaltung ist die Blade Night in München die größte ihrer Art in Deutschland und Europa.

MF_150803_K2_Bladenight_0753

Von Mai bis September machen sich an jedem Montag bei schönem Wetter Tausende Inline Skater auf, um auf extra für diese Aktion abgesperrten, verkehrsfreien Straßen die Stadt auf Inlineskates zu erkunden. Es gibt verschiedene Strecken, die abwechselnd gefahren werden. Nähere Informationen dazu findet ihr auf der Internetseite der AOK Blade Night.

Vor zwei Wochen flatterte eine Einladung von K2 zu ebendieser Blade Night ins Haus. K2 ist offizieller Partner der Blade Night und stattet die Bladeguards und Teilnehmer mit Skates und Schutzausrüstung aus.

Das Highlight der Veranstaltung am 3. August:
Inline Skaten mit der ehemaligen Olympiasiegerin im Eisschnelllauf Anni Friesinger-Postma und der ehemaligen Langstreckenläuferin Ingalena Heuck.

MF_150803_K2_Bladenight_0688

Mein erster Gedanke war: „Cool! Da will ich unbedingt dabei sein!“ Dicht gefolgt vom panischen Gedanken „Aber mein letztes Mal auf Inline Skates liegt doch schon Lichtjahre zurück!“ Münchner Blade Night mit Anni Friesinger-Postma und Ingalena Heuck weiterlesen

Wochenendtipps #tgif

Endlich Wochenende! Oder auf Neudeutsch: Thank God it’s Friday!!!

Wobei ich mich ja eigentlich gar nicht beschweren darf, schließlich hatte ich gestern eine kleine Auszeit am Tegernsee. Es war sooo schön! Mehr dazu gibt’s bald auf dem Blog.

Doch nun gibt es erst einmal ein paar Wochenend-Highlights für euch, denn in München wird mal wieder einiges geboten:

Architektur

Dach Flughafen

Interessiert ihr euch für Architektur? Heute Abend habt ihr im Rahmen der NACHTSCHICHT – Lange Nacht der Architekturbüros die Chance, einen Einblick in die Arbeit von Münchner Architekturbüros zu bekommen:

Die interessantesten Münchner Architekturbüros laden einen Abend lang zu sich ein, um ihre Projekte zu präsentieren und allen interessierten Besuchern für Fragen zur Verfuügung zu stehen. Die Büros öffnen von 18.00 bis ca. 22.00 Uhr und sorgen für Getränke und Snacks. Anschließend treffen sich alle Teilnehmer und Besucher zur traditionellen Closing Party.

Kultur

Buch

Für die Leseratten unter euch: am 3., 4. und 5. Juli verwandelt sich der Odeonsplatz mit der Aktion StadtLesen in eine Leseoase:

„Einfach ein Buch aus dem Bücherturm schnappen, es sich in einem der Sitzsäcke gemütlich machen und in die literarischen Fantasiewelten abtauchen. Lesefans können aus rund 3.000 Werken auswählen.“

Musik und Party

Party

Heute findet das Uni-Sommerfest in und um die LMU statt. Beim kunterbunten Programm ist garantiert für jeden Geschmack etwas dabei. Partystimmung und gute Laune garantiert!

Die Türkenstraße feiert am 4. und 5. Juli und wir feiern mit! Es gibt Open Air Musik, Food und Drinks.

Mein Favorit an diesem Wochenende ist allerdings die 14. UniCredit Festspielnacht:

„An insgesamt 12 Spielstätten – in den FÜNF HÖFEN, im HVB Forum, in der Kardinal-Faulhaber-Straße, in der Salvatorkirche und im Literaturhaus München – präsentieren prominente Künstler Highlights aus Oper, Konzert, Lied und Literatur. “

Schnappt euch eine Picknickdecke, eine Flasche Wein, eure Liebsten und dann ab in die Stadt und den Konzerten lauschen. Die Atmosphäre ist einmalig und der Eintritt kostenlos.

Sport

Skaten

Am Königsplatz findet am 5. Juli das Münchner Sportfestival statt:

Unter dem Motto „Sei dabei und entdecke Deinen Sport“ können die Besucherinnen und Besucher von 11 bis 20 Uhr etwa 70 Sportarten ausprobieren, neue Trends kennenlernen und bei tollen Shows und spannenden Wettbewerben mitfiebern. Eintritt: kostenlos!

Außerdem ist natürlich immer noch der Kulturstrand an der Isar, das Tollwood-Sommerfestival im Olympiapark, diverse Open Air Kinos und und und…

Ganz egal, was ihr vorhabt- Hauptsache ihr genießt das Wochenende und den Sommer!!!

Sommer

Slow Food München Frühlingsmarkt

„Ein gesunder Geist steckt in einem gesunden Körper.“ – Das pflegte schon meine Oma zu sagen.
Doch in der Hektik des Alltags vergessen wir schnell mal, dass ein gesunder Körper nicht von ungefähr kommt. Gerade das Thema Ernährung wird oft unterschätzt.

Markt

Ist dank Stress im Job gerade keine oder wenig Zeit für eine Mittagspause, greift man doch lieber schnell zum Schokoriegel, oder zum Fast Food, anstatt eine vernünftige Mahlzeit zu sich zu nehmen.

Das Fast Food wenig Nährstoffe enthält und qualitativ nicht hochwertig produziert wird, ist hinlänglich bekannt. Doch trotzdem ist der Konsum ungebrochen. Wer will sich denn in seiner knapp bemessen Freizeit schon damit beschäftigen, wo das gekaufte Essen herkommt und ob es nachhaltig produziert wurde?

Genau diesem Problem widmet sich die Organisation Slow Food Deutschland e.V.

Slow Food Markt Eingang Lindwurmstr. 122 Slow Food München Frühlingsmarkt weiterlesen

Fuck up! Scheitern als Chance

Scheitern. Was für ein schreckliches Wort! Synonyme für scheitern sind laut Wörterbuch: missglücken, schief gehen, zusammenbrechen, zu Grunde gehen, nicht bewältigen können, zerbrechen- klingt alles auch nicht besser.

Niemand gibt gerne zu, gescheitert zu sein. Egal in welchem Lebensbereich: im Berufsleben mit dem eigenen Startup oder Job, im Studium, im Privatleben oder in der Liebe. Allzu schnell wird man als Versager abgestempelt, der nichts auf die Reihe bekommt. Manchmal brauchen wir dazu aber auch gar keine andere Person- quälende Selbstzweifel erledigen das für uns.

Gerade heutzutage, wo wir mehr denn je unser Leben über Social Media Kanäle öffentlich zur Schau stellen und uns mehr oder weniger bewusst permanent mit Anderen vergleichen, wiegt ein Misserfolg noch schwerer als früher.
Täglich bekommen wir die (vermeintlich) perfekten Leben unserer Freunde und Bekannten in der Timeline präsentiert. Wir sehen perfekt inszenierte Menschen mit glücklichen Gesichtern, Traumjobs, Traumfamilien und Traumurlauben.
Das eigene Versagen in Form von Kündigungen, Trennungen usw. belastet unser Selbstwertgefühl umso mehr, je erfolgreicher uns die Anderen erscheinen.

Was wir nur allzu leicht vergessen ist, dass Misserfolge zum Leben dazu gehören. Das Leben ist keine Einbahnstraße, sondern geht zum Teil verschlungene Pfade. Wir müssen uns bewusst machen, dass Scheitern keine Sackgasse, sondern eine  Weggabelung ist. Egal in welche Richtung wir laufen, am Ende des Weges warten neue Chancen auf uns.

Weggabelung

Um diesen positiven Aspekt des Scheiterns aufzuzeigen, hat sich in Mexiko im Jahre 2012 eine Bewegung gegründet, die inzwischen die Welt erobert: die Fuckup Nights.
Pro Abend referieren 3-4 Personen und stellen ihre eigenen Erfahrungen beim Scheitern von Geschäftsideen vor. Sinn und Zweck des Ganzen ist es, aufzuzeigen dass Misserfolge keine Schande sind.
Die mit dem Scheitern einhergehende Scham soll überwunden werden und das Scheitern als notwendiger Lernschritt zum Erfolg verstanden werden.

Dieses Konzept ist nun auch in München angekommen. Fuck up! Scheitern als Chance weiterlesen