Schlagwort-Archiv: Thailand

Bangkok Tipps

Zugegeben, als ich im Dezember nach 1,5 Wochen Inselurlaub in Bangkok angekommen bin, wäre ich am liebsten gleich wieder geflüchtet. Es war mir im ersten Moment alles zu groß, zu laut, zu fremd und zu dreckig. Ich fühlte mich alleine etwas verloren in dieser riesigen Stadt und sehnte mich zurück zu einsamen Stränden, dem sanften Rauschen des Meeres und dem satten Grün des Dschungels.

Bisher hatte ich Bangkok genau aus diesen Gründen gemieden und die Stadt nur als notwendigen Zwischenstopp auf dem Weg zu meinen eigentlichen Zielen benutzt. Eine komplette Fehleinschätzung, wie sich herausstellen sollte.

Bangkok Tipps weiterlesen

Paradise Island Koh Kood (Koh Kut)

Der Regen prasselt an die Fensterscheibe, es ist grau und kalt- so richtig schönes „Igitt“-Wetter! Was macht man an solchen Tagen? Richtig, entweder kuschelnd auf der Couch sitzen, oder sich warme Gedanken machen.

Und so sitze ich an diesem grauen, verregneten Mai-Abend vor meinem Rechner, sortiere Urlaubsfotos und schwelge in Erinnerungen. Und bei dieser Gelegenheit fällt mir ein, dass ich euch doch noch etwas detaillierter von meiner kleinen Auszeit in Asien berichten wollte, die im Dezember 2015 in Thailand begann.

Welcomedrink_Watermelonshake_Bangkok

2015 war für mich wie das vorher beschriebene Wetter: dunkelschwarzgrau und einfach richtig igitt! Deshalb musste ich auch dringend weg von allem. Am besten so weit weg wie möglich!

Gesagt, getan! Von München aus ging es mit meiner liebsten Freundin Giulietta Wurst und mit Emirates über Dubai zunächst nach Bangkok.
Unser Plan: eine Woche Strandurlaub auf einer thailändischen Insel, ein paar Tage Tempel bestaunen in Kambodscha und ein paar Wochen Erkundungstour durch Vietnam.
Paradise Island Koh Kood (Koh Kut) weiterlesen

Busserl&Brezn back in Munich…

Ich bin zurück und, entschuldigt bitte die Wortwahl, friere mir gerade den A* ab. Während ich das hier schreibe, sitze ich zitternd eingewickelt in eine Kuscheldecke, bewaffnet mit einer heißen Tasse Tee und meinem heißgeliebten elektrischen Heizkissen (danke Mama!) vor meinem Laptop. 37°C Temperaturunterschied gepaart mit Jetlag sind nicht ohne.

Beim Gedanken an die letzten Wochen wird mir aber ganz warm ums Herz. Sie waren so aufregend und erlebnisreich, dass ich immer noch damit beschäftigt bin, all die vielen Eindrücke zu verarbeiten.

Nach einem turbulenten Jahr 2015 war meine Asienreise genau der richtige Abschluss, um alle negativen Dinge hinter mir zu lassen und frisch gestärkt ins hoffentlich megatollwunderbarphänomenalbombastischfantastische Jahr 2016 zu starten.

Wer mir bei Instagram folgt, hat vielleicht schon ein paar Eindrücke der Reise mitbekommen. Meine erste Station war Thailand: hier erwartete mich ein Inselparadies, wie ich es mir schöner nie hätte erträumen können. Mein Tag bestand aus Faulenzen am Strand unter Kokosnusspalmen, Schwimmen, Cocktails am Strand trinken, Schnorcheln, frisch gepresste Fruchtsäfte schlürfen, Füße im weißen Sand vergraben, Brad Pitt winken,  Sonnenuntergänge schauen, einfach nur auf’s Meer glotzen, mit dem Motorroller über die Insel düsen, von kleinen, süßen Fischen im Wasserfall die Hornhaut abknabbern lassen (natürliche Pediküre :), Yoga am Morgen mit Blick auf’s Meer, Einsiedlerkrebse im Meer beobachten und ärgern, Massage am Strand genießen, frischen Fisch essen, superleckeres Thaifood genießen, tolle neue Bekanntschaften schließen (liebe Grüße an alle, insbesondere an den lustigen Finnen, der mit mir sein Wissen über alle asiatischen Biersorten teilte und mich mit meinem neuen Lieblingscocktail bekannt machte! :).
– All das am anderen Ende der Welt sorgte bei mir für ganz viele Glücksmomente. Dazu passend meine Urlaubslektüre: „Einen Scheiss muss ich!“. Ein grandioses Buch! Danke für die Empfehlung, liebe P.! Ich habe Tränen gelacht und mir einige der Tipps zu Herzen genommen.

Danach ging es auf einer abenteuerlichen Fahrt nach Kambodscha. Eines meiner absoluten Highlights der Reisen. Das Gefühl, vor den imposanten Tempelanlagen von Angkor zu stehen, werde ich hoffentlich nie, nie vergessen! Wahnsinn!

image

Aber auch die nächste und längste Station Vietnam war faszinierend und wahnsinnig vielfältig. Mein erstes Erlebnis: der Lebensmittelmarkt in Hanoi. All die Gerüche, visuellen Eindrücke und Geräusche- einfach unbeschreiblich!

Busserl&Brezn back in Munich… weiterlesen

Auf ins Asienabenteuer!

Ihr Lieben, es ist fast soweit. In wenigen Tagen starte ich ins große, 1,5-monatige Asienabenteuer. Auf dem Plan stehen Thailand, Kambodscha und Vietnam. Ich freue mich schon riesig und kann es kaum erwarten.

Urlaub

Die wohl schwierigste Herausforderung habe ich allerdings schon bravorös gemeistert: Rucksack packen!

Was nimmt man denn mit auf so einen langen Tripp mit verschiedensten Klimazonen? Es wird heiß in Thailand und in Kambodscha, warm bis richtig kalt in Vietnam… Und dann ist ja noch Weihnachten, und Silvester, und mein Geburstag, und überhaupt. Da will man ja auch schick sein und nicht im Fleecepulli und mit Baggyhosen beim 7-Gänge-Menü im sündhaft teuren Restaurant sitzen. Auf ins Asienabenteuer! weiterlesen